Freitag, 19. August 2022

Fotoshooting in der Lüneburger Heide mit 70er Lincoln

Gute Stimmung mit bestem Catering
Ich wollte schon immer mal einen optisch abgewrackten Amischlitten mit ein paar Upcycling-Zementsacktaschen zum Fotoshooting zusammenbringen. Da bin ich dann guter Hoffnung, irgendwie so einen Rost-Schlitten geangelt zu bekommen, auf das erste US-Car-Treffen vor den Toren Lüneburgs gegangen.

Und dort habe ich dann auch den Jan getroffen, mitsamt seiner Rostlaube. Wer es nicht weiß: Technisch sind diese Autos völlig ok, sonst würden sie auf unseren Straßen auch nicht fahren dürfen, aber aussehen tun sie, als würden sie es nur von hier bis Meppen schaffen. 

Dieses 7,5 Liter Big Block-Motor-Ungetüm mit 365 PS sollte uns nunmehr als Fotoobjekt behilflich sein.

Spontane Models mit guter Laune

Dann habe ich den Carsten gefragt, von Belmondophotography, der ja auch vor den Toren Hamburgs wohnt, ob er nicht Zeit für so ein Shooting hätte? Der Zufall wollte es, dass er auch gerade im Urlaubsmodus war. Er hat in seiner Model-Community für diese Upcycling-Taschen spontan eine Umfrage gemacht, und innerhalb kurzer Zeit, von nicht mal einer Woche, umfasste unser Trupp 3 bildhübsche Mädels, einen tollen Fotografen, einen coolen Ami-Rostschlitten-Besitzer sowie meine Wenigkeit als Catering-Man.

Jan, Lincoln-Besitzer, wurde selbst Model
Wir haben das Shooting an einem Feldrand gemacht, mitten in der Abendsonne, dazu die sehr heiße und trockene Umgebung der Landschaft, ein Sommerhitzeflimmern – es sah auf den Bildern aus, als wären wir irgendwo in den USA zu einem spontanen Treffen.
Kaffeesack-Roll-Backpacker machen Freude

Wir haben gute 1.000 Fotos geschossen; ich habe 10 Prozent davon für unser künftiges Lookbook rausgesucht. 

Wer sich mal den coolen 70er Coupé Lincoln, Continental Mark 3 für ein Shooting ausleihen möchte, der kann sich gerne bei Jan auf Instagram # jan.l.continental  melden

Hier geht´s zu Belmondo Photographie Belmondo auf Facebook

DANKE an alle, für diesen tollen Sommerabend!

Samstag, 13. August 2022

Dieser Upcycling-Rucksack läuft und läuft und läuft ...

Das neue Top-Produkt Ri 100 läuft im Augenblick wie das sprichwörtliche geschnittene Brot.
Deshalb habe ich dieses gute Upcycling-Stück von den BeadBags noch einmal gesondert auf meinem YouTube-Kanal bedacht.
Liebe Händler, noch nie war es so risikolos, mit einem Upcycling-Produkt in diesen Geschäftszweig der Nachhaltigkeit einzusteigen. Ich habe Euch allen eine Mail geschickt, damit Ihr jetzt eine gute Auswahl bei mir bestellen könnt. Ich sende Euch einen 10er Pack Rucksäcke in den aktuellen Trendfarben. Ihr bekommt von uns bei der Erstbestellung zusätzlich ein Upcycling-Verkaufsschild für den POS sowie Flyer für Eure Kunden in der Auslage.



Ri 100 Upcycling-Rucksack aus der BeadBag-Familie mit folgenden Highlights:
  • sehr geräumig und angenehm zu tragen, da super leicht
  • ca. 21 Liter Fassungsvermögen
  • 2 Flaschenhalter, durch Gummistretch verstellbar
  • hochwertiger Metall-Karabinerhaken-Verschluss
  • Rucksacköffnung mit Reißverschluss
  • innen ein gepolstertes Laptopfach plus großes Reißverschluss-Fach
  • außen großes Fach mit Längs-Reißverschluss
  • 100 Prozent Fairtrade und nachhaltig dank Upcycling
  • reißfest und schlagregendicht sowie erprobt in tropischen Stürmen, optimal für jedes Wetter
  • jedes dieser Produkte ist ein Unikat aus Handarbeit
  • gefertigt aus recyceltem Reis-/Fischfuttersackmaterial bzw. Zementsackmaterial
  • die Motive können variieren, aber es gibt 12 Farben, soweit auf Lager
  • Maße: Höhe max. 48cm, Höhe eingerollt 42 cm x Breite 28 cm x Tiefe 16 cm
Worauf warten? Bestellt direkt bei mir, unter beadbags@vanderelv.com!

Montag, 8. August 2022

Die schönsten Stoffe auf Hollands größtem Stoff-Freiluftmarkt in Utrecht

Moin und ahoi, liebe Händler!

Für die kommenden Taschenkollektionen aus Kaffeesack benötigen wir regelmäßig neue Inlay-Stoffe. Das Innenleben einer Tasche wird noch einmal umso attraktiver, wenn zu der guten Einteilung noch ein schicker Stoff hinzukommt.

Dabei bevorzuge ich super schöne Motivstoffe: am besten ganz schrill oder mit nordischen Seemotiven, dazu eine sehr dicke Qualität. Und die besten Stoffe gibt es, meiner Meinung nach, immer noch bei unseren Nachbarn, den Holländern. Deshalb reise ich einmal im Jahr zum Stoffgroßeinkauf nach Holland.

Dort habe ich jüngst in Enschede den größten Stoffhändler Hollands besucht, sowie in Utrecht den bedeutendsten Stoff-Freimarkt. Der Markt in Utrecht ist in ganz Europa bekannt, einfach „Lapjesmarkt“ und Utrecht bei Google-Maps eingeben, und los kann’s gehen. Die meisten Stoffhändler auf dem Markt akzeptieren Kartenzahlung – stellen sich für die „deutschen“ Käufer aber auch gerne auf Barzahlungen ein.

Bunte Stoffe; das A+O der Kaffeesackmodelle

Ich habe super schöne Stoffe gefunden, und die Preise sind verhandelbar. 

Aber wer generell der Studentenstadt Utrecht mal einen Besuch abstatten möchte, dem empfehle ich unbedingt, einmal zur Inspiration die Geschäfte in der Innenstadt zu besuchen. 

Die Holländer wissen inzwischen ganz genau, wie sie den Onlinehandel mit dem stationären Geschäft geschickt verbinden können.

Jetzt freue ich mich erstmal auf die neuen Stoffe in unseren Taschenkollektionen!