Samstag, 19. Januar 2019

Nordstil Lifestyle Messe Hamburg AHOI

Die Ruhe vor dem Sturm - gleich ist Eröffnung
Wir sagen DANKE!

Die Messe TrendSet in München zum Auftakt des Geschäftsjahres 2019 war für die Firma Bead aus Wermelskirchen schon ein toller Erfolg.

Was wir, auch mit Eurer Hilfe, auf der Nordstil in Hamburg hingelegt haben, das war allerdings nun Extraklasse!

Echte Gurte aus dem Hafen
Wir Ihr wisst, liebe Händler und Upcycling-Interessierte, vertrete ich die Firma Bead GmbH mit ihren „Tragestücke“ genannten Upcycling-Produkten in den 5 norddeutschen Bundesländern sowie in Berlin. Gemeinsam haben wir bei den „Tragestücken“ das Projekt Tampen Jan entwickelt. 

Bead CEO Stefan und
Hamburger Original Rainer
Raeder
Eine Taschenkollektion, die ausrangierte Befestigungsgurte des Seecontainerhafens Eurogate Hamburg nutzt und im Upcycling-Verfahren integriert. Für das Präsentationskonzept haben wir außerdem Wandhaken veredelt, damit die Taschen nicht nur auf den passenden Ständern, sondern auch an der Wand präsentiert werden können.

Unser Stand war teilweise so überlaufen, dass wir viele Händler und Einkäufer nicht bedienen konnten. Wir holen das natürlich nach. Wir kommen Euch besuchen oder Ihr kommt zu uns in unseren Showroom im Marina Yachthafen in Lauenburg an der Elbe.

Wir freuen uns, und „AHOI Hamburg!“

Donnerstag, 10. Januar 2019

Nordstil-Messe Hamburg mit BeadBags+Tampen Jan


Neu für den Norden direkt aus Hamburg:

TAMPENJAN
nachhaltige Accessoires: Wir sind Trendsetter

Unser stärkste Neueinführung aus recyceltem Reissack- und Zementsackmaterial
+
containererprobtes, sturmerprobtes, wiederverwendetes Zurrgurtmaterial, das über die Weltmeere gereist ist (100% made in Germany)

Trendige, nahezu unkaputtbare Universaltaschen, Gurte und Schlüsselanhänger, die das Leben Tag für Tag bei jeder Tragelast einfacher machen.

Präsentiert in Hamburg auf der Nordstil vom 12.01. - 14.01.2019
Halle A4.0, Stand C 35 

Schlüsselanhänger gleich Mitnehmen
Die Bead Bags haben bereits in der ersten Woche in München auf der TrendSet-Messe einen enormen Zuspruch erfahren. Upcycling-Produkte entwickeln sich immer mehr zu einer Alternative zu herkömmlich hergestellten Waren. 
Nachhaltigkeit, die schließlich jeder Verbraucher sofort sehen und fühlen kann. 

Da ich in Norddeutschland seit Dezember 2017 den Vertrieb für die Firma Bead GmbH und deren Upcyclingtaschen übernommen habe, werden wir uns, liebe Freunde des Upcyclings, hoffentlich auf der Messe sehen. 

Dort ist es mir dann eine zusätzliche Herzenssache, die Produkte vorzustellen, die aus dem nachhaltigen Projekt "Tampen Jan" und der Firma Eurogate aus dem Hamburger Hafen, entstanden sind.  

Chris van der Elv





Samstag, 24. November 2018

Doppel-Boxweltmeister und Upcycling-Fan Toni Camin in Australien

Zu Toni´s Training gehört auch das schnelle Höhenwandern

Doppel-Boxweltmeister und Upcycling-Fan Toni Camin meldet sich aus Australien

Im Mai des Jahres hatten wir hier auf unserem Blog über den sympathischen Boxer und Globetrotter Toni berichtet, der uns in unserer Upcycling-Halle besucht hatte, bevor er zum Arbeiten und Trainieren nach Australien aufbrach.


Wir hatten Toni aus unserem Mützensortiment, unseren „Kopfstücken“, sowie von den BeadBag-Taschen, ein paar spezielle Einzelstücke mitgegeben. Ohne diese, wie er uns versicherte, geht er kaum noch aus dem Haus.

Tony vorm Boxclub
mit BeadBag Zement-
Taschen Weekender
und BaseBallCap
"FallBeil"
Und jetzt hat sich Toni aus Australien mit ein paar sehr schönen Bildern bei uns gemeldet, die wir Euch nicht vorenthalten wollen. Toni erklärte uns, dass er zu einem prominenten Schaukampf nach Deutschland kommen würde. Dort wird er dann auch Gespräche über seine sportliche Zukunft führen. Mit wem das ist, wollte er uns noch nicht verraten. Nur so viel, dass wenn das klappt, er sehr glücklich wäre.

Toni mit Jayde Mitchell und seinem
erfahrenen Trainerteam
Während er in Australien dafür jetzt schon hart trainiert und nicht in voll klimatisierten Hallen boxt, werden wir uns im Dezember sehen. Dort wird er von mir und Stefan, Geschäftsführer der Firma Beadbags, dann auch eine ganz spezielle Trainingstasche erhalten.

Toni wird dann am 8. Dezember in der Rattenfängerhalle in Hameln den Schaukampf gegen den dortigen Lokalmatadoren führen. Wir werden hier kurz vorher noch genauer berichten. 

Mütze und Tasche
immer dabei
Toni trainiert derzeit zusammen mit Jayde Mitchell, IBF Pan Pacific Champion im Super Mittelgewicht. Dort wird er fit gemacht von Ron Picken, einem der bekanntesten Boxtrainer Australiens. Wir haben unten einen Link eingefügt. Sehr interessante Seite mit guten Videosequenzen. Schaut da mal rein, es lohnt sich.

Wir freuen uns auf Toni und er bittet darum, dass er in Hameln gut unterstützt wird. Denn ein Kampf gegen einen regional bekannten Kämpfer kann auch für einen amtierenden Boxweltmeister sehr unangenehm werden. Wir drücken Toni die Daumen und hoffen, dass er sich gut im kalten Deutschland eingewöhnen kann, in Australien ist gerade Sommer.




Montag, 19. November 2018

Eurogate Hamburg unterstützt Upcycling-Projekt

Im Januar auf der NORDSTIL Hamburg- TAMPEN JAN -
100% Upcycling - Gurte aus dem Hamburger Hafen plus
unsere BeadBag-Taschen aus ausrangierten Futter-Säcken
Eurogate Hamburg unterstützt uns in Upcycling-Projekten und hat in diesem Rahmen ein Kooperationsabkommen mit uns geschlossen.

Wie Ihr bereits wisst, liebe Händler und Freunde der Nachhaltigkeit durch Upcycling, ist die Firma Beadbags mit uns 2017 eine Partnerschaft eingegangen, die inzwischen weit über den eigentlichen Vertrieb der Beadbags-Tragestücke in Norddeutschland hinaus geht (wir berichteten auf diesem Blog).

Für ein neues gemeinsames Projekt, das wir zur NORDSTIL-Messe vom 12. bis 14. Januar 2019 in Hamburg vorstellen werden, haben wir schon sehr lange nach ganz speziellen Gurten gesucht.

Eurogate Terminal - Alles funktioniert wie bei den Ameisen
Fündig geworden sind wir im Hamburger Hafen bei der Firma Eurogate. Die Eurogate ist Europas größte reedereiunabhängige Containerterminal- und Logistik-Gruppe. Sie betreibt Terminals in drei europäischen Ländern, natürlich auch in Deutschland – Bremerhaven, Wilhelmshaven und Hamburg.  

Und in Hamburg haben wir einen Tipp erhalten, dass Eurogate auf seinen Terminals noch eine Stauerei bzw. Lascherei unterhält. Dort haben wir bei den Chefs nachgefragt, unsere Ideen sowie das Prinzip der Nachhaltigkeit durch den Upcyclingprozess erklärt und stießen auf offenes Interesse.

Stauer Christian Matthies
+ Chris van der Elv
Wir haben dann nach Gurten und Befestigungsmaterialien aller Art gefragt, die wir speziell für unser Projekt "Tampen Jan" dauerhaft benötigen. Und siehe da, der Tipp, den wir bekamen, war richtig, denn tatsächlich ist es so, dass Tampen und Gurte aller Art nach dem Einmalgebrauch, also dem „Laschen“, nicht ein zweites Mal verwendet werden dürfen. Dieses hochwertig produzierte Gurtmaterial wird entsorgt und kostet natürlich zusätzlich bei der Entsorgung Geld.

Und dieses Interesse ist einmal komplett zu allen Verantwortlichen quasi „durchgereicht worden“.

Wir trafen uns im Hafen direkt bei den großen Pötten, selbst für Norddeutsche immer wieder imposant anzusehen, um dort vor Ort zu entscheiden.

Eurogate Hamburg von einem Kran aus fotografiert
Mit den Verantwortlichen haben wir dann gemeinsam darüber nachgedacht, wie wir den Nachhaltigkeitsgedanken mit in deren Prozesse einbinden können, ohne, dass wir beim Einsammeln der Gurte den „Laden“ aufhalten. Denn diese Jungs dort sind immer im Stress.

Am Ende ist es dann so gekommen, dass wir jetzt und mit etwas Stolz sagen können: ab sofort und in Zukunft erhalten wir alle Altgurte für unsere Bead Bags direkt aus dem „großen“ Hamburger Hafen.

Diese werden wir dann im Upcycling-Prozess in Deutschland weiter verarbeiten und daraus dann diese tollen Produkte herstellen, die wir, liebe Händler, Euch im Januar zur Lifestyle-Messe NORDSTIL vorstellen werden.

Bedanken möchte wir uns auf diesem Wege bei allen Verantwortlichen von Eurogate sowie speziell bei Michel Stahl, Stefan Robbers und Christian Matthies.

Firma Bead Bags und Chris van der Elv sagen DANKE.

Eurogate Hamburg Homepage

Freitag, 19. Oktober 2018

Chris van der Elv - Imagefilm Drehtag

Es war total heiß, obwohl mit LED-Scheinwerfern bestückt
Ich hatte schon länger die Idee des Drehens eines Imagefilms über die von uns angebotenen Aktivitäten, und so beschäftigte ich mich seit Sommer mit dieser Materie.

Hätte ich vorher gewusst, was das an Aufwand bedeutet und welchen Rattenschwanz an Aufgaben und Planungen so etwas hinter sich herzieht, ich hätte es auf den Januar 2019 verschoben, wenn man etwas mehr Zeit hat.

Also erzählte ich in meinem Umfeld davon, ich dachte mir, vielleicht ist ja jemand im Netzwerk, der sagt: „Hallo Chris, schön dass Du das vorhast, ich mach das mit Dir!“

Und man soll seine Netzwerke nie unterschätzen, es findet sich oft jemand, an den man selbst vorher nicht gedacht hat. 

Wieder eine neue Einstellung und wieder umbauen
So geschehen: ein Bekannter hat beruflich damit zu tun; er ist als Marketingfachmann im Online-Marketing dafür zuständig und betreibt die Erstellung von Filmen. 

Also traf man sich dazu, und es ging los mit den ersten losen Gesprächen, die dann immer konkreter wurden. Ein Skript entstand, ein Drehbuch, Musik wurde ausgesucht, ein Drehdatum festgelegt (wo in jedem Fall die Sonne scheinen sollte).

Liebe Upcycling-Freunde und Leser! Heute ist mir bekannt, warum Schauspieler und Drehteams solche Kosten verursachen, wie man oft liest, was sie eben am Ende kosten. Es kommen unzählige Stunden zusammen, bevor man überhaupt so einen Dreh macht bzw. beginnt.

Am Drehtag schließlich war die Sonne nur bedingt vorhanden, davor war sie quasi unendlich verfügbar und nach dem Drehtag bis heute wieder...
Fünf Stunden wurde gedreht, immer wieder neu auf- und umgebaut, im Showroom sowie Outdoor.

Es ist schon ein Unterschied, ob man sich vor einer Kamera befindet oder vor einem Publikum spricht. Jedes Versprechen, jede falsche Kopfhaltung, jeder Lichtstrahl, der nicht da ist, wo er hingehört, macht Wiederholungen erforderlich. Gute Konzentration ist angesagt, ein guter Kaffee oder auch mal eine „Kiezmische“.

Am Ende des Tages wurde das Material gesammelt und später abgemischt.
5 Minuten sind daraus geworden. Es hat Spaß gemacht und ich möchte mich bei allen, die dabei mitgewirkt haben, bedanken, vor allem bei Thomas Hinze, der die Hauptlast des Ganzen trug.

Schaut bitte selbst und urteilt nicht zu hart. Bis dann und allen Lesern, Interessenten sowie Kunden einen goldenen Oktober.